Rauchen ist für Betroffene wie für ungewollt Mitrauchende einer der schlimmsten Gesundheitskiller! Meist steht am Ende die klare Einbuße von Lebenszeit und Lebensqualität - beispielsweise durch ..

.. Gefäßverkalkung (Schlaganfall, Herzinfarkt, Raucherbein)
.. Zunahme des Krebsrisikos
.. Chronische Atemwegserkrankungen
.. Bei Männern: Erektionsstörungen und Impotenz
.. Alterung der Haut als Spiegel des Gesamtprozesses
.. Schlechte Immunabwehr
.. Schlechte Belastbarkeit
.. Geruchsbelästigung
.. Zunehmender gesellschaftlicher Druck u. v. a. m.

Die Wenigsten rauchen wirklich „gern“. Nahezu alle wissen um die Gefahren dieser heimtückischen Sucht. Sie starten diverse Versuche, kommen aber aus eigener Kraft von der „Superdroge“ Nikotin nicht los. Dennoch schaffen es immer wieder einzelne trotz langer „Raucherkarriere“ von heute auf morgen aufzuhören, scheinbar mühelos und ohne Entzugserscheinungen.

Wie ist das möglich?

Seite 0  Seite 1  Seite 2  Seite 3  Seite 4  Seite 5