Übergewicht und insbesondere krankhaftes Übergewicht haben enorme Folgen für den Einzelnen, aber auch für die Gesellschaft und das Gesundheitssystem. Geradezu beängstigend ist die Gewichtsentwicklung bei Kindern und Jugendlichen. Die Folgerisiken für Herz, Gefäße, Wirbelsäule, Gelenke und vieles mehr sind erheblich, und somit entsteht die brennende Frage: Wie kann jeder für sich dieser Entwicklung Herr werden angesichts der vielen verführerischen Gelegenheiten und der kritischen Zunahme von Bewegungsarmut.

 

Das Bewusstsein ist der alles entscheidende Faktor der Gesundheitsregulierung
auf lange Sicht. Das ist der Punkt. Crashdiäten sind nicht nur ungesund sondern
nichts anderes als programmierter Selbstbetrug, der frustrierende JoJo-Effekt unausweichlich.
Nur die Selbsterkenntnis der realistischen Umstände, das Herausarbeiten persönlicher Ziele
sowie die Umsetzung in praktische Verhaltensweisen bieten Aussicht auf langfristigen
Erfolg. Jeder muss lernen, seinen täglichen Energiebedarf zu kontrollieren und anzu-
passen, klug und bewegt. Über allem steht der physikalische Grundsatz:

Abnehmen kann nur, wer weniger Energie aufnimmt als er verbraucht!

Seite 0  Seite 1  Seite 2  Seite 3  Seite 4